Handchirurgie in Rosenheim & Wasserburg

Welche Möglichkeiten bietet die Handchirurgie in Rosenheim?

Neben meinem Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie verfüge ich auch über die Zusatzbezeichnung Handchirurgie. In meiner Praxis biete ich folgende handchirurgische Eingriffe an:

  • Ringbandspaltungen
  • Karpaldachspaltung bei Karpaltunnelsyndrom
  • Partielle Aponeurektomie bei M. Dupuytren

Ringbandspaltungen

Der schnellende Finger ist ein sehr häufig vorkommendes Krankheitsbild in der Handchirurgie. Dabei kommt es beim Beugen der Finger zu einer Einklemmung der Sehne unter dem Ringband, welche Schmerzen verursacht und bisweilen so stark ausgeprägt ist, dass man den Finger nicht mehr aktiv selber strecken kann.

Man kann in leichter ausgeprägten Fällen versuchen, durch eine Injektion die Verdickung der Sehne zu verringern. Falls dies nicht dauerhaft zur Beschwerdefreiheit führt muss das Ringband durch eine OP in örtlicher Betäubung erweitert werden. Der Eingriff wird von der Krankenkasse bezahlt und kann ambulant durchgeführt werden.

Beratungsanfrage

Karpaldachspaltung bei Karpaltunnelsyndrom

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine Einengung des nervus medianus in Höhe des Handgelenkes. Dabei kann es zu einem Kribbelgefühl der Finger und Kraftminderung der Hand kommen. Die Diagnose wird klinisch gestellt und durch eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit durch einen Neurologen bestätigt.

Bei leichteren Formen kann man versuchen, durch eine Ruhigstellung der Hand auf einer Schiene die Beschwerden zu lindern. Ist dies nicht ausreichend wird die Einengung des Nervens operativ beseitigt. Dieser Eingriff erfolgt in der Regel in örtlicher Betäubung unter ambulanten Bedingungen und wird durch die Krankenkasse bezahlt.

Partielle Aponeurektomie bei M. Dupuytren

Beim M. Dupuytren kommt es zu einer Verdickung und Verkürzung von Bindegewebsfasern in der Hand. Dies führt dazu, dass meist der Ring- oder Kleinfinger in die Hand eingezogen wird und nicht mehr gestreckt werden kann. Die Erkrankung verläuft oft schubartig über Jahre.

Ist die Beugung des Fingers so extrem, dass sie im täglichen Leben stört, kann man bindegewebige Stränge in der Hand operativ entfernen. Dies geschieht in einer Armbetäubung („Plexusanästhesie“) als ambulanter Eingriff. Nach der Operation wird die Hand auf einer Schiene einige Tage ruhiggestellt und danach Physiotherapie verordnet. Die Operation wird von der Krankenkasse bezahlt.

Sie möchten mehr über die Handchirurgie in Rosenheim oder Wasserburg erfahren? Vereinbaren Sie einen Termin in meiner Praxis

Sollten Sie Fragen zur Handchirurgie haben, kläre ich diese gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Vereinbaren Sie hierzu gerne einen Beratungstermin unter 08071 775650 in meiner Praxis für Plastische Chirurgie.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Behandlungen

Kurzinfo Handchirurgie
  • Anästhesie: Örtliche Betäubung oder Armbetäubung
  • Operationszeit:: 10 Minuten bis 2 Stunden (je nach Eingriff)
  • Aufenthalt: in der Regel ambulant
  • Effekt: 3 bis 9 Monaten
  • Nachsorge: durch Operateur oder Hausarzt
  • Eingriff: Immer durch Facharzt mit Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Abendsprechstunden
Montags von 18:00 bis 21:00 Uhr


Unsere Patienten sagen
Sehr freundlicher Arzt!
Dr. Frank Busse ist ein sehr netter und mitfühlender Arzt, er kann sich gut in seine Patienten hinein versetzten &… Mehr
Von Patienten bewertet mit
Note
1,1


Kontaktieren Sie uns

Ärzte
in und um Wasserburg am Inn auf jameda