Telefonische Beratung
08071 77650

OHRKORREKTUR

Überblick

  • Dauer: 1-2 Stunden
  • Narkose: Dämmerschlaf oder Vollnarkose
  • Aufenthalt: ambulant oder 1 Nacht stationär
  • Kopfverband für 1 Tag, danach Stirnband für 6 Wochen
  • Fäden: Entfernung nach 1 Woche
  • Gesellschaftsfähig: nach ca. 10 Tagen
  • Arbeitsfähig: nach 7 Tagen
  • Duschen: nach 2 Tagen
  • Sport: nach 6 Wochen
  • Kontrolle: nach 1, 2 und 6 Wochen, nach 6 Monaten

Schluss mit Hänseleien: Ohrenkorrektur beim Spezialisten

Das Anlegen der Ohren ist oft mehr als ein kosmetischer Eingriff: Viele Menschen, gerade Kinder, leiden sehr unter ihren stark abstehenden Ohren, weil sie von anderen gemobbt werden. Manche ziehen sich immer weiter zurück und werden zu Einzelgängern und Außenseitern. Die Ohrenkorrektur ist für sie der Start in eine unbeschwerte Zukunft.

Schonende Methode für natürliche Ergebnisse

Wenn Sie eine Ohrenkorrektur bei sich oder Ihrem Kind durchführen lassen möchten, wenden Sie sich unbedingt an einen erfahrenen plastischen Chirurgen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, bedarf es nämlich spezieller Operationstechniken: Bei der Ohrenkorrektur lege ich durch einen Schnitt hinter dem Ohr den Knorpel frei, aus dem das Ohr aufgebaut ist. Ich entferne überschüssiges Gewebe und forme die Ohrwölbungen mit speziellen Nähten neu. Anschließend fixiere ich die Ohrmuschel nah am Kopf. Die Wunden heilen normalerweise schnell und problemlos ab, und die feinen Narben hinter den Ohren verschwinden unter den Haaren.

Kopfverband unterstützt neue Position der Ohren

Kinder operiere ich grundsätzlich unter Vollnarkose, bei Erwachsenen ist das Anlegen der Ohren mit örtlicher Betäubung möglich. Nach der Operation passe ich einen Kopfverband an, um die Ohren zu stabilisieren. Etwa eine Woche später entferne ich die Fäden und ersetze den Verband durch ein Stirnband, das sechs Wochen lang Tag und Nacht getragen werden muss. Es verhindert, dass das Ohr versehentlich umgeklappt wird und die Fäden wieder ausreißen. Das Ergebnis der Operation – schöne, flach am Kopf anliegende Ohren – ist dauerhaft.

Gute Chancen bei den Krankenkassen

Vor der Einschulung übernehmen die Krankenkassen meistens die Kosten für eine Ohrenkorrektur bei Kindern. Mit zunehmendem Alter sinken die Chancen, weil der Eingriff dann als rein ästhetische Maßnahme eingestuft wird. Ein besonders günstiger Zeitpunkt für eine Ohrenkorrektur ist das Vorschulalter: Bei fünfjährigen Kindern entwickelt sich allmählich ein Bewusstsein für das eigene Aussehen, und die Ohren haben fast ihre endgültige Größe erreicht. In meiner Praxis in Wasserburg und Rosenheim berate ich Sie gern, beantworte alle Fragen zur Operation und unterstütze Sie bei Ihrem Antrag für die Krankenkasse.